Als Mitglied des Kuratoriums hat er sich seit Juli 2000 bis zu seinem Tod ehrenamtlich in der Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe mit Engagement und Tatkraft für die bremische freie Wohlfahrtspflege und für Bedürftige und Not leidende Menschen unserer Stadt eingesetzt. Seine soziale Einstellung im Miteinander war für viele ein Vorbild.
Mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seiner Tatkraft war er ein wertvoller Ratgeber und Unterstützer. Das Motto „Bremer helfen Bremern“ im Geiste Wilhelm Kaisens und in bremischer Bürgertradition war für ihn stets handlungsleitend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert